Sold out

Schlepp Geist - Back To The Basics EP (Vinyl)

14.99
  • Schlepp Geist - Back To The Basics EP (Vinyl)
  • Schlepp Geist - Back To The Basics EP (Vinyl)

– VINYL SOLD OUT –
Digital auf Beatport Kaufen
_______________________________________

_______________________________________

TRACKLIST:
A1 Back To The Basics
A2 Purple Horizon
B1 Urban Camouflage
B2 Urban Camouflage (Patryk Molinari Remix)
_______________________________________

RBS005
Vinyl 12"
Releasedate: 16.06.2014

Zum ersten halbrunden Geburtstag haben wir uns ausnahmsweise mal selbst beschenkt – Und zwar mit einem Release von keinem Geringeren als Schlepp Geist! “Back To The Basics EP” nennt sich das gute Stück und das hört man den einzelnen Tracks auch an – Kein großer Schnickschnack sondern ehrliche “handgemachte” House Musik, gespickt mit eigens eingesungenen Vocals, und als wenn das noch nicht genug wäre, gibt es obendrauf noch einen feinen Remix von “Mr. Vibe” Patryk Molinari!

Die EP wird direkt mit dem Titeltrack “Back To The Basics” eröffnet und auch der Name ist sofort Programm. Ein massives analoges Drumming, tiefe Lead-Bässe, eine prägnante Synth-Melodie und um das Ganze abzurunden, noch ein eingängiges Vocal, machen diesen Track zu einem zeitlosen Gesamtkunstwerk! Nahtlos weiter geht es dann mit “Purple Horizon”, der zwar deeper und sphärischer daher kommt, aber von der Intensität her, seinem großen Bruder auf der A-Seite, in nichts nachsteht. Vor Allem wenn man schon mal auf die bevorstehende Open-Air und Festival Saison schaut, sollte dieser Song in keiner Playlist fehlen!
Einen guten Kontrast dazu bietet dann die B-Seite, auf der es mit dem Original von “Urban Camouflage” zunächst deutlich ruhiger wird. Ein wunderbar atmosphärischer Track, der durch seine verträumten Pads und ein wohlig warmes Vocal besticht, welches ebenfalls komplett aus der Feder und Kehle von Schlepp Geist selbst stammt! Genau darauf stützt sich dann auch der krönende Abschluss-Track dieser EP – Patryk Molinari hat das Vocal in seinem Remix perfekt aufgegriffen und präsentiert es in einem deutlich fordernderen Kontext, ohne dabei dem Grundthema zu viel abzuverlangen.

Wer jetzt noch etwas zweifelt, der sollte einfach mal in alle Tracks reinhören und sich spätestens dadurch überzeugen lassen. Wir finden, dass das ganz großes musikalisches Kino ist, was uns hier geboten wird!